20. November

MINE

& Joseph Myers

Termine

 

 

 

mine

 

20. November

 

Mine & Joseph Myers

 

 

DOta

 

22. Januar

 

Dota Kehr & Brothers of Santa Clause

 


Andreas

 

19. Februar

 

Andreas Kümmert & TBA


Die nächste Show

MINE
MINE
“So minimalistisch wie nötig und doch so ergreifend wie möglich, erschaffet Mine große deutschsprachige Popmusik.”
Radioactive

Die Welt ist aus den Fugen geraten, und auch Mine wird sie nicht zurechtrücken können. Muss sie aber auch nicht. Will sie gar nicht. Lieber lautmalert die Mainzerin ihre persönlichen Fixsterne in den Himmel, an denen wir unsere Kompasse abgleichen und zwischenmenschlichen Kosmen korrigieren können.

Seit zwei Jahren reist Mine mit intimen Ich-Geschichten umher, die zum Über-sich-Nachdenken anregen. Sie spielt von Hamburg über Berlin bis München Konzerte. Ist bei TV Noir zu sehen. Beglückt manche. Begeistert andere. „Die Kunst steht dabei immer an erster Stelle“, betont sie. „Das Projekt soll gesund wachsen“. Das gelingt: Jenseits jeder Genreschubladen flirren über starke Klaviermelodien auch mal experimentelle Omnichordklänge durch ihre Songs. Dazu deuten treibende Drums, minimalistische Gitarrenriffs und Chorgesänge eine geisterhafte Epik an.

Kopf aus. Muße an. Joseph Myers ist kein glatter Schmuse-Songschreiber der alten Riege, sondern ein Künstler, der sich mutig auf die Suche nach neuen Pfaden begibt. Sein zweites Studio-Album „Puzzles And Places“ strotzt nur so vor Energie und bewegt sich irgendwo zwischen nostalgischen Post-Tour-Memoiren, musikalischer Finesse und Verliebtheit ins Detail. Die raue Leidenschaft meißelt ihre Botschaft in die Fassaden natürlicher Schönheit. Joseph Myers ist der ewige Kampf zwischen Gut und Böse, seine neue Platte ist das Ergebnis einer langen Reise, ist der Sound früher Coldplay-Tage auf Konfrontationskurs mit dem eigenen Ich. So führt Joseph Myers das hiesige Singer/Songwritertum in eine neue Ära: Statt musikalischer Märchenstunde wird Poesie auf faszinierende Weise unmittelbar, wird Schönheit greifbar, sodass man sie nicht mehr loslassen möchte.

JOSEPH MYERS

JOSEPH MYERS

Info

Was ist Perlen Unplugged?

Eine Couch, ein Sessel, ein Tisch, eine Lampe – soviel zum äußeren Rahmen. Hinzu kommt eine Gastgeberin und zwei Künstler, genauer gesagt, zwei „Perlen“ der deutschen Singersongwriterszene.

Die Kellerperle verwandelt sich ab Oktober wieder einmal im Monat in ein gemütliches Wohnzimmer mit einem gewissen Hauch von Bühnenflair und lädt jeden ein, der unverfälscht und hautnah Künstler erleben und ihren Songs lauschen möchte. Im Gespräch mit der Gastgeberin Annika Frerichs erzählen die Musiker Geschichten zu ihren Liedern, ihrem Lebensweg, ihrem Schaffen oder ihrem Lieblings-Modegeschäft. Ganz bewusst verzichten wir auf große Besetzungen, Backgroundtänzer und Pyroshow um den Texten und Melodien Raum zu geben – „Perlen Unplugged“ eben.

Jeden dritten Donnerstag im Monat ab 20 Uhr bietet sich euch also die Möglichkeit guter, handgemachter Musik zu lauschen, interessante Geschichten zu hören und sogar bei verschiedener Gelegenheit aktiv am Geschehen „mitzumischen“. Die Veranstaltung abschließend wird ein Hilfsprojekt oder eine derartige Aktion aus Würzburg und Umgebung vorgestellt um sie in ihrer Sache zu unterstützen.

perlen_unplugged-1

Presse

“Junge Menschen singen Lieder” – Artikel im KulturGut Würzburg

“Perlen Unplugged ist großartig” – Konzertbericht auf Pogoweb.de

“Die Musikreihe Perlen Unplugged meldet sich zurück!” – Artikel Frizz Würzburg 09/14, Seite 4

“Neue Reihe in der Kellerperle: Unplugged auf dem Sofa” – Ankündigung in der Mainpost

 

 

 

IMG_0059

Was bisher geschah

November 13 – Lilly & Frau Krausert

Dezember 13 – Ben Galliers & Mimi Crie

Januar 14 – Spaceman Spiff & Cynthia Nickschas

Februar 14 – Mine & Short Story Sports (Entfallen)

März 14 – Nick and June & Sarah Lesch

April 14 – Celina Bostic & Illute

Oktober 14 – Matze Rossi & Ben Barritt

IMG_0004

Die Gastgeberin

Annika Frerichs – Liedermacherin, Pädagogin und Begründerin der Konzertreihe “Perlen Unplugged”.

„Melancholisch schöne Gedankenwelt“ (Augsburger Zeitung)
„Frerichs verarbeitet Gedanken und Gefühle zu leicht verständlichen Texten und leisen Tönen in deutlicher Färbung der deutschen Liedermacher wie Konstantin Wecker, Klaus Hofmann und Reinhard Mey.“ (Badische Zeitung)
„Egal ob es um das dramatische Zerbrechen einer Freundschaft oder nur um einen nachdenklichen Blick aus dem Fenster geht – ihre Songs bilden immer eine gelungene Kombination aus ehrlichen Texten und kraftvollen Klavierbegleitungen.“ (Mainpost)

Annika Frerichs, in Hamburg geboren, in Freiburg aufgewachsen und seit Beginn ihres Studiums in Würzburg lebend, entführt mit ihrer Musik den Zuhörer in zauberhaft melancholische Welten, die stets mit einer Prise süßer Hoffnung versehen sind. Durch ihr Klavierspiel und eine ausdrucksstarke Stimme schafft sie es auch die letzte Reihe zu berühren.
Sie singt auf deutsch über, wie sie selbst sagt, „Beziehungen, Begegnungen, Liebe, Fragen… na über Probleme des Lebens halt“.
Ende 2011 hat sie, gemeinsam mit dem Cellisten Johannes Loudwin, ihr erste CD mit dem Titel „Zwischendrin“ aufgenommen. Seitdem gibt sie deutschlandweit Konzerte, spielt auf verschiedenen Festivals und zwischendrin ist sie auch schon mal hautnah in gemütlichen Wohnzimmern zu erleben.
2013 erhielt sie beim Chansonfest Berlin den Deutschen Nachwuchspreis. Seitdem hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, die Singersongwriterszene stärker in Würzburg zu etablieren, bekannte Liedermacher nach Würzburg zu holen sowie Nachwuchstalenten und noch unbekannteren Liedermachern eine Bühne zu geben, auf der sie musizieren und von sich und ihrer Musik erzählen dürfen.

Partner

 

pw logo

Logo_schwarz

Sponsoren

 

Stadt-Wue-Logo-2010-Schwarz

Logo Studentenwerk mit Schrift

Adobe Photoshop PDF

perlelogo

Kellerperle

Die 2011 eröffnete Kellerperle ist ein offenes, soziokulturelles, unkommerzielles und selbstverwaltetes Kulturzentrum für Studenten*innen und alle Interessierten. Sie ist Bühne für ein breites Spektrum kultureller Veranstaltungen. In gemütlicher Atmosphäre werden hier zudem Getränke zu moderaten Preisen angeboten. Wie das Motto „Lass es perlen“ vorgibt, soll die Kellerperle vor allem ein Freiraum zur Umsetzung kreativer Ideen sein, der zum aktiven Mitgestalten und zu Eigeninitiative anregt, und zu Austausch und Diskurs einlädt.

Media

Kontakt

Finde uns

Schreib Uns





Your Name (required)

Your Email (required)

Subject

Your Message